Artikel-Schlagworte: „Selbsthilfe“

Selbsthilfegruppen/-organisationen, die sich von Herstellerinteressen bewusst abgrenzen

MEZIS e.V., Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte

MEZIS für PatientInnen: Selbsthilfegruppen

PatientInnenorganisationen und Selbsthilfegruppen haben einen guten Ruf:

Glaubwürdig und kritisch vertreten sie die Rechte von Betroffenen und deren Angehörigen – ob Brustkrebspatientinnen, psychisch Kranke oder Menschen mit Inkontinenzproblemen. Und sie besitzen gesellschaftliche Macht! Insgesamt gibt es in Deutschland ca. 70.000 Selbsthilfegruppen mit über drei Millionen Mitgliedern, auf Bundesebene sind es ca. 300 Selbsthilfeorganisationen/-verbände. Diese können beachtlichen politischen Druck ausüben, bei ÄrztInnen neue Medikamente einfordern oder bestimmte Behandlungsverfahren weiter empfehlen. Dieses Potential versuchen leider Pharmaunternehmen seit einigen Jahren für ihre Zwecke zu nutzen. In einer „strategischen Allianz mit den Patienten“ beraten viele Arzneimittelfirmen im eigenen Absatzinteresse „interessante“ Selbsthilfegruppen über die neuesten Therapieformen, laden die zum großen Teil ehrenamtlich tätigen SelbsthilfeaktivistInnen zu Produktpräsentationen und Kongressreisen ein, finanzieren Aufklärungsbroschüren und Öffentlichkeitsarbeit. In der Öffentlichkeit eignen sich PatientInnenorganisationen zudem als unverdächtige Fürsprecherinnen: Droht etwa für ein Medikament das Ende der Erstattungspflicht innerhalb der Gesetzlichen Krankenversicherung, ist die geballte Empörung zahlreicher Betroffener wesentlich wirkungsvoller als Proteste des herstellenden Unternehmens.

(…)

©01/2014 mezis.de

»»»

Direkter Link zur Information:

www.mezis.de/selbsthilfegruppen.html


Deutsche Schmerzliga e.V.

Schmerztherapie

Die Behandlung chronischer Schmerzsyndrome ruht nicht nur auf einer Säule, etwa auf Medikamenten und das einzige Allheilmittel gegen alle Schmerzen gibt es ebenfalls nicht. Vielmehr passen Experten ihre Therapie der jeweiligen Schmerzform an. Nervenschmerzen beispielsweise werden zumeist mit anderen Medikamenten behandelt als Tumor- oder Gelenkschmerzen.

Auch die wichtige, nicht-medikamentöse Säule der Behandlung variiert von Schmerzart zu Schmerzart. Eine moderne Behandlung integriert verschiedene Therapiestrategien und muss interdisziplinär erfolgen: Ärzte verschiedener Fachrichtungen, Psychologen und Physiotherapeuten arbeiten zusammen. Neben verschiedenen Medikamenten –Schmerzmitteln und anderen Medikamenten – kommen psychologische Behandlungsformen (etwa Stress- und Schmerzbewältigungstraining, Biofeedback, Hypnotherapie) und Bewegungstherapie hinzu, ebenso weitere Maßnahmen wie Akupunktur oder die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS). Wichtig ist vor allem die Eigenaktivität der Patienten, etwa in Selbsthilfegruppen.

Ihr Recht auf Schmerztherapie

Die moderne Medizin bietet viele Möglichkeiten, Schmerzen zu lindern. Doch immer wieder haben Patienten Probleme, eine angemessene Therapie zu erhalten. Dabei haben sie einen rechtlich abgesicherten Anspruch auf eine angemessene Schmerzbehandlung. (…)

©01/2013 schmerzliga.de

»»»

Direkter Link zur Information:

www.schmerzliga.de/informieren_sie_sich/schmerztherapie.htm


Guttempler in Deutschland – Suchtselbsthilfe & mehr

Suchtselbsthilfe

Wir Guttempler verfügen in Deutschland mit unseren Gemeinschaften und Gesprächsgruppen über eine gut organisierte und funktionierende Suchtselbsthilfe, durch die sich gut ein Drittel aller Hilfesuchenden ohne weitere professionelle Unterstützung schon von ihrem Alkoholproblem befreien kann.

Bei uns können nicht nur Menschen, deren eigener Alkoholkonsum oder andere Suchtprobleme ihnen Sorgen bereitet, Unterstützung und Hilfe finden. Auch ihre Partner, Eltern, Kinder, Freunde und Kollegen treffen auf offene Ohren für ihre Nöte. Sie erleben eine Gemeinschaft von Menschen, denen es ähnlich ergangen ist. Durch sie lernen sie sich selbst zu helfen, wieder Sinn und Spaß im Leben zu entdecken.

Guttempler bieten aber noch mehr: Ihre Gemeinschaft fördert die alkoholfreie Begegnung, Weiterbildung und Freizeitgestaltung für alle Altersgruppen. Hier können neue Freundschaften entstehen und gepflegt werden. Familien können wieder zueinander finden und ein neues, verändertes Leben genießen. Denn: sich selbst und anderen zu helfen macht auch Spaß und ist gelebtes soziales Engagement!

©10/2012 guttempler.de

»»»

Direkter Link zur Information:

www.guttempler.de/index.php/suchtselbsthilfe


Väteraufbruch für Kinder e.V.

Hauptanliegen des Vereins ist …

… die Aufrechterhaltung der Beziehung der Kinder zu beiden Eltern nach einer Trennung, indem er sich für das Recht der Kinder auf Vater und Mutter als unentziehbares und unverzichtbares Grund- und Menschenrecht einsetzt. Der Verein will insbesondere die Not der Kinder wenden, die von Trennung und Scheidung ihrer Eltern betroffen sind. In diesem Falle sollen die Kinder die Beziehung zu Vater und Mutter aufrechterhalten können. Der Verein setzt sich für die Gleichstellung der nichtehelichen zu den ehelichen Kindern ein, die auch mit der am 01. Juli 1998 in Kraft getretenen Reform des Kindschaftsrechts nur unzureichend erfüllt wurde.

©10/2012 vaeteraufbruch.de

»»»

Direkter Link zur Information:

www.vaeteraufbruch.de/index.php?id=26


Selbsthilfegruppen

Alphabetische Liste mit Beispielen:

»»»

Anonyme Alkoholiker » www.anonyme-alkoholiker.de

Gemeinschaft, die nur Alkoholikern offen steht und dadurch einen geschützten Rahmen gewährleistet.

»»»

Binge Eating Forum » www.sehnsuchtshunger.de

Hier tauscht man sich über die seelischen Ursachen der Esssucht aus und nennt weitere Anlaufstellen.

»»»

Mukoviszidose Selbsthilfe Sachsen-Anhalt e.V. » www.muko-sachsen-anhalt.de

Sozial-, sozialrechtliche und Familienberatung. Organisation von Seminaren und Weiterbildungen für Helfer.

»»»

Beispielliste wird fortgesetzt.