Artikel-Schlagworte: „Essen-Lebensmittel“

Bürger für Obdachlose e.V.

Obdachlosenhilfe

Der Verein Bürger für Obdachlose e.V. ist ein Zusammenschluss Kölner Bürgerinnen und Bürger, die sich keiner Religion oder kirchlichen Einrichtung und keiner politischen Anschauung oder Partei verpflichtet fühlen:

Wir wollen als einer der Vereine für Obdachlosenhilfe in Köln einfach nur von Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffenen Kölnern aktiv helfen. Dies geschieht zurzeit durch kostenlose Verteilung von Kleidung, Schuhen, Decken, Bettwäsche, Hausrat etc. an Wohnungs- und Obdachlose. Zusätzlich beteiligen wir uns an der Suppenküche für Bedürftige am Appellhofplatz.

Auch heute besteht die Suppenküche am Appellhofplatz weiter und drei Vereine für Obdachlosenhilfe in Köln (Bürger für Obdachlose e.V., emmaus Gemeinschaft in Köln e.V., Katholische Arbeitnehmerbewegung Nippes) warten montags, mittwochs, donnerstags und freitags mit Eintöpfen, Nudelgerichten, Obst und warmen Getränken auf. Mittlerweile hat sich der Appellhofplatz an diesen Abenden zu einem szenenahen Treffpunkt von Obdachlosen, Wohnungslosen und Bedürftigen untereinander und mit engagierten Bürgern entwickelt.

© 05/2015 bfoev.de

»»»

Direkter Link zur Information:

www.bfoev.de/obdachlosenhilfe/


Bundesverband Deutsche Tafel e.V.

Essen, wo es hingehört

Die Tafeln – eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit

In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig gibt es auch hierzulande Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben.
Die Tafeln schaffen eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel: Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte – kostenlos oder zu einem symbolischen Betrag.

Derzeit gibt es über 860 Tafeln in Deutschland. Alle sind gemeinnützige Organisationen. Bundesweit versorgen sie regelmäßig rund eine Million bedürftige Personen mit Lebensmitteln – ein Viertel davon Kinder und Jugendliche.

Bedürftig sind für die Tafeln alle Menschen, die nur über wenig Geld im Monat verfügen können, z.B. weil sie eine kleine Rente haben, Arbeitslosengeld I oder II, Sozialhilfe oder Grundsicherung beziehen. Damit die Hilfe auch da ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird, lassen sich die Tafeln die Bedürftigkeit ihrer Kunden durch offizielle Dokumente nachweisen.

©10/2010 tafel.de

»»»

Direkter Link zur Information:

www.tafel.de/die-tafeln/tafel-suche.html